Fair handeln mit Betzavta-und Schwert

Melden Sie sich jetzt bei der Verwaltungsakademie an:

Lernziele: Die Teilnehmer/innen sind sich ihrer eigenen Verhaltensmuster in konflikthaften Situationen bewusst, respektieren andere Sichtweisen und Interessen und können zu fairen Aushandlungsprozessen beitragen.

Hintergrund:
Damit eine Gruppe von Einzelnen – oft auch Einzelkämpfer*innen – zu einer Gemeinschaft und einem Team heranreift, müssen die Einzelnen lernen, mit ihrer Unterschiedlichkeit umzugehen, gemeinsam Entscheidungen zu treffen und Konflikte zu bearbeiten. Gerade im Arbeitsalltag ist es wichtig, ein von persönlicher Sympathie unabhängiges Miteinander zu entwickeln. Betzavta (hebräisch für „Miteinander“) – die Methode des Adam-Instituts – ist ein effektiver Trainingsansatz, um Unterschiede zum Thema zu machen und ein demokratisches Miteinander zu fördern. Betzavta-Aktivitäten können die dabei entstehenden Konflikte mit ihren Chancen und Schwierigkeiten erlebbar machen.

Übungen mit einem Holzschwert fördern Erkenntnisse zur persönlichen Haltung und Wahrnehmung

Methodik:Input zur Methode, Gruppenarbeiten, Übungen mit einem Holzschwert, angeleitete Reflektion
Dozent/in:Petra Kammerer, Patrick Urban
Dauer:2,0 Tage (8,00 Doppelstunden)
Veranstaltungsort:Verwaltungsakademie Berlin
Zielgruppe:alle
TerminMeldeschlussKurs
Donnerstag, 10.09.2020 bis Freitag, 11.09.2020, 08:30 – 16:0006.08.2020VAk-20-K-4071
Inhaltliche Fragen:Irene Megert
030 / 90 229 (92 29) – 80 68
irene.megert@vak.berlin.de
Organisatorische Fragen:Benjamin Mischke
030 / 90 229 (92 29) – 80 39
benjamin.mischke@vak.berlin.de

Nach oben scrollen